Tag Archives: wordpress plugins

GrowthHack: WooCommerce Follow-Up E-Mail

Vor einigen Wochen habe ich das Buch 100 days of growth gelesen. Es enthält unzählige großartige Tipps und Tricks um mehr Kunden zu gewinnen.

Einer davon blieb mir besonders in Erinnerung, weil mir selbst bewusst wurde, dass ich als Kunde dies in den seltenen Fällen in denen ich es gesehen habe eigentlich sehr charmant fand.

Senden Sie Ihren Kunden nach dem Kauf sinnvolle Infos zum Produkt oder Service

Im Prinzip geht es darum dem Kunden nach dem Kauf (oder nach einer Registrierung) das Gefühl zu geben, dass – obwohl er anonym und online gekauft hat – sich jemand um ihn kümmert und ihm mit guter Beratung zur Seite steht.

Im Buch ist dies etwas ausführlicher beschrieben, wer also mehr über die Idee erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch zu kaufen. Eine kleine Investition, die sicher niemand bereuen wird.

Ich beschreibe hier nun die praktische Umsetzung mit WooCommerce und CleverReach.

Follow-Ups E-Mails mit WooCommerce und CleverReach

Ich möchte dem Kunden nach dem Kauf einer Software etwas Zeit geben diese auszuprobieren um ihm dann nach etwa zwei Tagen noch ein paar nützliche Einsatzbereiche und ein paar passende Blogartikel vorzuschlagen.

Technisch läuft das folgendermaßen

  • Kunde kauft in unserem WooCommerce Shop
  • Name, E-Mail Adresse und Produktkategorien des Einkaufs werden an CleverReach übertragen
  • Auf Basis der Produktkategorie werden in CleverReach Segmente für die Empfänger angelegt sodass jeder nur nützliche Tipps erhält und niemand sich davon belästigt fühlt.
  • In CleverReach richten wir einen Autoresponder ein, der dann zwei Tage nach dem Kauf eine vordefinierte personalisierte Nachricht sendet.

Übertragen der Kunden Daten von WooCommerce an CleverReach

Zu diesem Zweck habe ich die Plugins CleverReach und CleverReach WooCommerce Integration entwickelt.

Nach der grundlegenden Einrichtung der beiden Plugins legen wir in CleverReach ein neues Feld für die Produktkategorien an.

CleverReach Feld anlegen

Wir öffnen in CleverReach die Gruppe, an die die Kundendaten übertragen werden sollen.

Unter Einstellungen -> Felder legen wir ein Textfeld an und geben diesem Feld einen Namen.

cleverreach feld anlegen

Feld für die Übertragung verknüpfen

Zurück im WordPress Backend unter CleverReach -> WooCommerce aktivieren wir die Option „Submit order data to CleverReach“ und wählen darunter das neu erstellte Feld.cleverreach-woocommerce-einstellungen

Seit der letzten Version gibt es noch die Möglichkeit das Opt-In Verfahren zu wählen bzw auch alle Kunden ohne nachzufragen an CleverReach zu übertragen. Hier muss natürlich jeder die geltenden nationalen Gesetze berücksichtigen.

CleverReach Segmente auf Basis der Produktkategorie anlegen

In CleverReach öffnen wir die Empfängergruppe und legen oben unter Segmente ein neues Segment für eine Kategorie an.

cleverreach-segment

Als Filter definieren wir die folgende Bedingung:

cleverreach-segment-filter

Die eckigen Klammern dienen dazu, die Kategorien zu trennen sodass man zB mit einem Filter auf die Kategorie „Computer“ nicht auch die Kategorie „Computer Zubehör“ selektiert.

Auf Basis dieses Segments können wir nun den Versand konfigurieren.

CleverReach Autoresponder einrichten

Unter dem Hauptmenüpunkt Autoresponder in CleverReach legen wir nun eine neue Nachricht an. Dazu muss man zuerst eine Gruppe wählen und innerhalb der Gruppe kann man dann das Segment festlegen.

Wichtig sind noch die Versand-Einstellungen damit die Nachricht auch zum richtigen Zeitpunkt gesendet wird.

autoresponder-einstellungen

Alle anderen Optionen sind gleich wie bei einem normalen Newsletter.

Inspiration

Jimmy Daly hat auf Vero ein paar gute Inspirationen für Willkommens-E-Mails gesammelt:
21 Welcome Emails to Inspire Your Lifecycle Marketing

 

 

WordPress E-Mails von Ninja Forms formatieren

Ninja Forms Plugin

Wie Du vielleicht schon bemerkt hast bin ich ein großer Fan von Ninja Forms. Meiner Meinung nach ist es das vielseitigste und benutzerfreundlichste Formular Plugin für WordPress.

E-Mail-Benachrichtigungen von Ninja Forms

In einer der letzten Versionen wurden die Benachrichtigen komplett überarbeitet. Dadurch haben wir nun die Möglichkeit mehrere Benachrichtigungen aus einem Formular zu senden, beispielsweise an den Betreiber der Website und an den Anfrager.

Während es beim Betreiber für meinen Geschmack nicht nötig wäre, macht es dennoch einen guten Eindruck, wenn die Nachricht schön aufbereitet ist.

Für eine Bestätigung an den Anfrager halte ich es durchaus für notwendig, dass alle ausgehenden Mails das Branding des Unternehmens tragen.

WP HTML mail

Anstatt nun also langweilige weiße E-Mails an die Anfrager zu versenden, verwende ich das kostenlose Plugin WP HTML mail. Damit kannst du innerhalb weniger Minuten ein responsives E-Mail-Template erstellen ohne eine Zeile Code zu schreiben.

E-Mail Template erstellen

Instaliere das Plugin und gehe auf Settings -> Email template email template screen

Color Picker

Mit einem einfachen Color Picker kannst du alle Schrift- und Hintergrundfarben anpassen.color picker

Schriftarten

Alle Schriften können angepasst werden.customize email fonts

Bilder

Aus der WordPress Mediathek kannst du ein Logo oder Headerbild für deine Mails festlegen

Footer

Den Fußbereich der Nachricht kannst du via WYSIWYG-Editor anpassen.email-footer Um das Ergebnis im Mail-Programm zu sehen schick dir einfach eine Test-Nachricht. In den Einstellungen gibt es eine Seite Plugins, auf der du festlegen kannst welche Mails formatiert werden sollen. Achte darauf, dass Ninja Forms aktiviert ist.email-sender-plugins Fertig, die Mails sollten jetzt schön aufbereitet sein.

WordPress Kontaktformular mit CleverReach Newsletter Integration

Im Sinne der Benutzerfreundlichkeit einer Website ist es für den Administrator eine große Erleichterung nicht alle Daten aus verschiedenen Quellen manuell abgleichen zu müssen.

Wenn Sie ohnehin planen Formulare auf Ihrer Website zu verwenden ist es daher nur sinnvoll wenn die Daten des Anfragers mit dessen Zustimmung automatisch an Ihr Newslettersystem übergeben werden.
Je nach Branche verwenden Sie Formulare für
  • Kontaktformulare
  • Registrierung
  • Buchung
  • Bestellung
  • Allgemeine Anfragen
  • Gewinnspiele
Als Newslettersystem ist CleverReach  sehr zu empfehlen. Es ist einfach in der Handhabung, kann kostenlos getestet werden und wenn Sie unter 250 Empfänger haben bleibt es sogar kostenlos.

Ninja Forms und CleverReach 

Mit dem kostenlosen Plugin NinjaForms erstellen Sie Formulare ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben und fügen diese auf jeder beliebigen Seite Ihrer Website ein.
Mit der Extension Ninja Forms CleverReach können Sie diese Formulare mit CleverReach Empfängerlisten verbinden.
Wenn ein Benutzer sich entscheidet den Newsletter zu abonnieren, braucht er nur die Checkbox zu aktivieren und die Kontaktdaten werden mit dem Absenden des Formulars übertragen.
€19,00 – NinjaForms CleverReach Extension > exklusive 20% Mwst.

Übertragung der Newsletter Daten zu CleverReach

Je nach Ihrer Anforderung bzw. der gültigen Rechtslage können Sie
  • Alle Anfrager in die Liste übernehmen
  • Alle Anfrager, die die entsprechende Checkbox aktiviert haben
  • oder nur jene, die zusätzlich noch via E-Mail bestätigt wurden (Double-Opt-In)

Konfiguration der Plugins

1. CleverReach API Key

Nachdem Sie beide Plugins installiert haben brauchen Sie einen API Key für die Verknüpfung zwischen CleverReach und Ihrer WordPress-Seite. Melden Sie sich in CleverReach an und gehen Sie auf Account -> Extras -> API und erstellen Sie einen Key mit Lese- und Schreibrechten

cleverreach api key

In Ihrem WordPress Backend geben Sie diesen Key dann unter Formulare -> Einstellungen ein.

2. Einfügen der Checkbox (optional)

Wechseln Sie im WordPress Backend zum Menüpunkt Formulare und erstellen Sie Ihr Formular. Wenn Sie eine Opt-In Checkbox verwenden möchten finden Sie diese unter Felder -> CleverReach OptIn

3. Daten an eine CleverReach Liste übertragen

Wechseln Sie oben auf den Reiter E-Mails & Aktionen und klicken Sie auf das blaue +.

Dort können Sie eine neue Aktion vom Typ CleverReach einfügen.

In den Einstellung dieser Aktion definieren Sie nun in welche CleverReach Liste die Kontakte eingetragen werden und welches NinjaForms Feld in welches CleverReach Feld gespeichert wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur Listen auswählen können zu denen Sie in CleverReach auch ein Formular angelegt haben. Dieses definiert nämlich das Aussehen der Double-Opt-In E-Mail und anderer Benachrichtigungen.

mehr Infos zur Ninja Forms CleverReach Extension