• Home
  • Wordpress
  • Produktbezogenes E-Mail Marketing mit CleverReach und WooCommerce

Produktbezogenes E-Mail Marketing mit CleverReach und WooCommerce

E-Mail Marketing scheint ein wahres Comeback zu erleben. Während die Flut an unerwünschten Massenmailings kaum mehr vom Empfänger wahrgenommen wird, können Sie Ihren Kunden mit zielgerichteten interessanten Inhalten einen echten Mehrwert bieten und damit auch deren Aufmerksamkeit gewinnen.

WordPress Shop mit WooCommerce

Als Voraussetzung gehe ich von einem bereits konfigurierten WooCommerce Webshop aus. An diesen möchte ich nun CleverReach als E-Mail Marketing Tool anbinden.
Die Eintragung in unseren E-Mail-Verteiler gestalten wir so einfach wie möglich indem wir direkt im Bestellprozess eine Checkbox einblenden.
checkout-cleverreach
Name und E-Mail muss der Kunde im Zuge der Bestellung ohnehin bekannt geben, demnach ist das einzige was uns noch fehlt die Zustimmung.

Individualisierte Mailings

Damit jedoch jeder Kunde nur relevante Informationen erhält übertragen wir einige weitere Details der jeweiligen Bestellungen mit an CleverReach.

Angebote auf Produktgruppen abstimmen

Basierend auf bisherigen Bestellungen können wir beispielsweise die Mailings an die Kategorien der bestellten Waren anpassen. Das bedeutet, dass wir einer Kundin, die beispielsweise nur Damenbekleidung in unserem Shop kauft keine Angebote mit Herren- oder Kinderbekleidung zusenden werden. Stattdessen wird sie Informationen über Produkte bekommen, die auch tatsächlich für sie relevant sein könnten.

10% Gutschein für die Anmeldung zum Newsletter

Direkt in der Bestätigungsnachricht, die die Kunden nach der Anmeldung zum Newsletter bekommen können wir einen Gutscheincode einfügen mit dem der Kunde / die Kundin beispielsweise 10% Rabatt auf den nächsten Einkauf erhält.

Ein spezielles Geschenk nur für Stammkunden

Ab dem Tag der Eintragung in Ihren E-Mail-Verteiler können Sie direkt in CleverReach die Anzahl der Bestellungen des jeweiligen Kunden speichern lassen. Sie können dann beispielsweise ein besonderes Dankeschön in Form eines Gutscheins oder einer Aktion an all jene aussenden, die bereits mehr als fünf Bestellungen in Ihrem Shop getätigt haben.

Ein Welcome-Back Gutschein unter allen, die seit 3 Monaten nicht mehr bestellt haben.

Das Datum der letzten Bestellung können Sie als eigenes Feld in den CleverReach Kundendaten speichern und somit bestimmte Benutzer danach auswählen. So können Sie mit einer gezielten Aktion dafür sorgen, dass Sie nicht in Vergessenheit geraten.

Verbindung zwischen WordPress und CleverReach

Für die technische Umsetzung der oben angeführten Ideen verwenden wir das kostenlose CleverReach WordPress Plugin sowie die Erweiterung CleverReach WooCommerce.

Für die Installation des Plugins hat WP-Uni.de eine Anleitung mit einem entsprechenden Video verfasst.

Im Anschluss daran konfigurieren wir die WooCommerce Verbindung. Im Menü unter CleverReach -> WooCommerce finden Sie die entsprechenden Einstellungen.

cleverreach-woocommerce-configuration

Wählen Sie wo die Newsletter-Checkbox angezeigt werden soll und welche Beschriftung Sie daneben anzeigen möchten.
Anschließend wählen Sie ein CleverReach Formular aus, über das die Daten in Ihre Empfängergruppen übertragen werden.
Soweit so gut, somit ist das Plugin bereits einsatzbereit, wir möchten jedoch noch weitere Daten an CleverReach übertragen.

Anlegen der CleverReach Felder

Melden Sie sich in Ihrem CleverReach Account an, wählen Sie eine Gruppe, in der die Einträge aus Ihrem Shop landen sollen.

Um neue Felder anzulegen wählen Sie Einstellungen -> Feldercleverreach-gruppe-anlegen

Wir Legen nun drei neue Felder an:

  • Ein Feld vom Typ Text mit der Bezeichnung „Produkt Kategorien“
  • Ein Feld vom Typ Datum mit der Bezeichnung „Letzte Bestellung“
  • Ein Feld vom Typ Zahl mit der Bezeichnung „Anzahl der Bestellungen“

Den Onlinetext brauchen wir bei keinem der drei Felder.

Detaileinstellungen des WooCommerce CleverReach Plugins

Nun wechseln Sie wieder zurück zum Einstellungsdialog des Plugins und wählen Sie die neuen Felder zur Speicerung der Bestelldaten aus.cleverreach-woocommerce-extended-settings

Segmente in CleverReach einrichten

Auf Basis dieser neuen Felder richten wir nun Segmente in CleverReach ein. Ein Segment ist eine zusätzliche Unterteilung innerhalb einer Empfängergruppe.
Wir öffnen also die gewünschte Gruppe und klicken oben im Menü auf Segmente.

Stammkunden

Das Segment Stammkunden sieht beispielsweise so aus:

segment-stammkunden

Produktkategorie

Um alle Empfänger zu finden, die Produkte aus der Kategorie A bestellt haben, verwenden wir folgendes Segment:

segment-kategorie

Die Kategorie wird immer als Slug übertragen und in eckige Klammern gefasst.

Bestellung im letzten Monat

Möchten wir alle Empfänge auflisten, die im letzten Monat bestellt haben, verwenden wir folgendes Segment.

segment datum

Analog funktioniert auch ein Segment für alle Kunden, die Seit mehr als drei Monaten nicht mehr bestellt haben um zB eine „Welcome Back“ Aktion zu versenden.

 

10 thoughts on “Produktbezogenes E-Mail Marketing mit CleverReach und WooCommerce”

  1. Hallo, funktioniert diese wooCommerce-Erweiterung noch mit der aktuellen Version von Cleverreach? In unserem Test werden die Daten der Zusatzfelder zur Bestellung nicht an Cleverrech übergeben (eMail-Adresse wird Gruppe hinzugefügt, Zusatzfelder bleiben ).

      1. Hi Hannes, es wird ausschließlich die Mail-Adresse in CR übernommen. Alle anderen Felder bleiben leer. Ich habe sie so angelegt, wie in diesem Artikel beschrieben. Allerdings: ich hatte versehentlich zuerst das woocommerce-zusatz-Plugin installiert und danach erst das „normale“ CR Plugin. Da die Plugins bei deinstallieren die DB-Einträge nicht zu löschen scheinen, hat ein nochmaliges Installieren in korrekter Reihenfolge nichts geändert. Ich weiß auch nicht, ob es daran liegen kann. Hast du noch eine Idee?

        1. Hallo Kathrin,
          die Reihenfolge der Installation spielt keine Rolle, ich schick dir per E-Mail ein Update, das noch nicht veröffentlicht ist, vielleicht löst das das Problem.
          Grüße, Hannes

    1. Hallo Nico,
      Ich habe Erfahrung mit mehreren Anbietern, manche davon haben definitiv bessere Standard-Vorlagen als CleverReach, aber da ich ohnehin immer individuelle Templates programmiere benötige ich diese nicht. In Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit, vor allem dann für die Endkunden, die keine technischen Vorkenntnisse benötigen finde ich CleverReach unschlagbar.
      Mailjet werde ich in ein paar Wochen erstmals benutzen, da habe ich noch keine Erfahrung damit.
      Grüße, Hannes

  2. Hallo, ich habe kürzlich das Standartplugin installiert um auszuprobieren ob ich mit der Lösung zufrieden bin, aber igwie konnte es nicht mit den API-Keys klar kommen, trotz mehrfachem Wechseln der lese/schreibrechte und des Keys, würde es gern für WCommerce nutzen, aber vorher sichergehen, dass es funktioniert, bzw. was ich da machen kann…

    1. Hallo,
      Das Prüfen der Schreibrechte erfolgt indem automatisch in CleverReach eine Gruppe angelegt und wieder gelöscht wird. Manchmal wird diese nicht gelöscht und dann schlägt der nächste Test fehl.
      In diesem Fall bitte in CleverReach die Gruppe „WordPress CleverReach Write Access Test“ löschen.
      Dann sollte es wieder klappen.
      Grüße, Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.